Blog

Ein digitales Klassenzimmer für Geflüchtete in Sizilien

Digitales Klassenzimmer

Zwei Dutzend junge Menschen und ein PC – und der steht auch noch im letzten privaten Zimmer, das Parde Carlo sein Eigen nennt.

Denn alle anderen Räume seiner Dienstwohnung und die Zimmer im Gemeindehaus neben seiner Kirche, teilt er mit den Geflüchteten, die er aufgenommen hat. Jedes Bewerbungsschreiben, jede E-Mail, jeder Kontakt zur Familie treibt die Jungs in Carlos Multifunktionszimmer. Das ist anstrengend und versperrt die Möglichkeit, kontinuierlich Computer- und Medienkompetenzen zu erwerben, die auf dem Weg in den europäischen Arbeitsmarkt so wichtig sind.

Investition in die Zukunft

Wir sind kurz davor den Stecker in die Wand zu stöpseln und ein nachhaltiges Projekt zu starten: Unser digitales Klassenzimmer geht in Kürze ans Netz!

Was das ist? Ein Computerraum, der vielseitig genutzt werden kann, ob zum Bearbeiten von Bewerbungsunterlagen oder für Kurse in Office oder Italienisch. Das Problem, das wir mit dem digitalen Klassenzimmer in Angriff nehmen wollen, ist simpel: Trotz Qualifikationen und gesammelter Berufserfahrungen, ist es für viele Geflüchtete schwierig, einen Zugang zum europäischen Arbeitsmarkt zu bekommen. Oft scheitert es schon am Zugang zur digitalen Welt.

Digitales Klassenzimmer

Lernen 2.0

Genau an diesem Punkt wollen wir mit dem digitalen Klassenzimmer ansetzen. Wir wollen einen Ort schaffen, an dem Geflüchtete in Sizilien problemlos Zugang zum Internet haben und ihre digitalen Kompetenzen weiter ausbauen können. Zudem sorgen wir dadurch für Raum und Material für Workshops, Sprachkurse und Freizeit. 

Vor wenigen Tagen ist bereits eine erste Postsendung mit Technik von uns in Sizilien angekommen. In den nächsten zwei Wochen soll das digitale Klassenzimmer voll funktionsfähig sein. Sechs voll ausgestattete Computerarbeitsplätze stehen dann zur Verfügung. Für die Installation sind wir eine tolle Kooperation mit der IT-Berufsschulklasse unseres Freundes Luigi eingegangen: Die Auszubildenden übernehmen gemeinsam mit den Geflüchteten die Installation der gesamten Technik und werden auch in Zukunft für die technische Wartung zur Verfügung stehen.

Digitales Klassenzimmer

Geflüchteten in Sizilien eine Stimme geben

Der Raum wird Hort der digitalen Bildung werden: Regelmäßig und kontinuierlich sind dort Sprach- und Integrationskurse geplant. Außerdem sollen Fortbildungen in Office und Programmieren angeboten werden.

Besonders wichtig ist uns, dass der Computerraum, neben all den Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, auch die Möglichkeit zur kreativen Entfaltung bietet. In dieser Richtung haben sich sogar bereits zwei sehr interessante neue Projekte ergeben. Schon in wenigen Wochen beginnen die Geflüchteten, die bei Padre Carlo leben, mit der Arbeit an einem Dokumentarfilm. Außerdem steht die Idee im Raum, dass die Jungs mit einem italienischen Journalisten einen eigenen Radiosender aufbauen könnten.

Money, Money, Money

Natürlich ist das digitale Klassenzimmer mit nicht zu unterschätzenden Kosten verbunden. Einen Großteil davon konnten wir bereits decken. Um die geplanten Fortbildungskurse und kreativen Projekte auch in Zukunft unterstützen zu können, ist aber einiges zu tun. Mit einer Spende kannst auch du ein Teil davon sein!

Post a comment