Blog

Die Seehilfe fährt wieder nach Sizilien – in zehn Tagen geht es los

Vorbereitungstreffen in Bremen

Vorbereitungstreffen in Bremen

Wir werden in Kürze aufbrechen, um den Ankommenden und Angekommenen unsere Unterstützung zuteil werden zu lassen. Dringend benötigte Kleidung, Medikamente und Hygieneartikel werden von uns nach Sizilien gebracht. Vor Ort werden wir dann weiter recherchieren, wie die Situation ist und was gebraucht wird, sodass wir spontan auf die Bedarfslage reagieren und helfen können. Wir brauchen hierfür aber eure Unterstützung, damit wir effektiv Hilfe leisten können. Zwei Wochen werden wir vor Ort sein, euch über die aktuelle Lage aufklären und über unsere Arbeit berichten.

18.200 Geflüchtete sind dieses Jahr bereits in Italien angekommen

Wie die FAZ schreibt, ist die Anzahl der Geflüchteten, die in Italien ankommen, im Vergleich zu 2015, um 80 Prozent gestiegen. Im Vergleich: Letztes Jahr kamen zwischen Januar und März 700 unbegleitete, minderjährige Geflüchtete an. Dieses Jahr sind es schon 2000. Es gibt keine einfache Antwort auf die Frage, warum die Zahlen im Vergleich so gestiegen sind. Man könnte zwar vermuten, dass ein Grund die Schließung der Balkanroute ist, allerdings lässt sich anhand der Herkunftsländer sehen, dass momentan weitaus mehr Menschen aus Nigeria, Gambia, Senegal, Ghana und Äthiopien die Flucht Richtung Italien antreten. Wohl werden sich aber in den nächsten Monaten die Konsequenzen der Abschottungspolitik der Europäischen Union zeigen – sprich Schließung der Balkanroute und EU-Türkei-Deal: Es werden wieder mehr Menschen die gefährliche Flucht von Libyen nach Italien über das Mittelmeer antreten. Diejenigen, die momentan in Griechenland festsitzen und auch diejenigen, die gerade ihre Flucht planen, werden wohl wieder diesen Weg wählen.

Dieses Wochenende haben wir genutzt, um unsere Mitgliederversammlung in Bremen abzuhalten und die finalen Vorbereitungen für die anstehende Fahrt zu besprechen. Die Route ist geplant, Spendengüter organisert und all unsere Kontakte vor Ort aktiviert. Unser Finanzplan steht, aber vielleicht geht noch ein bisschen mehr, denn die Zahlen sprechen ihre eigene Sprache: Unterstützung ist nötiger denn je.

Unter folgendem Konto könnt ihr für unsere Arbeit spenden:

Konto
Projekt Seehilfe e. V.
IBAN DE78 4035 1060 0073 6615 14
BIC WELADED1STF
Kreditinstitut Kreissparkasse Steinfurt

Ein Text von Thomas & Johanne

Post a comment