Blog

Seehilfe bei Bremer Schulfest

Hanne referiert vor einer Klasse der Oberschule Rockwinkel

Wir haben unseren ersten Gastbeitrag. Helena und Lena von der Oberschule Rockwinkel aus Bremen haben ihn geschrieben. Sie erzählen, warum die SchülerInnen mit ihrem Schulfest den Projekt Seehilfe e. V. unterstützen und ihr unbedingt vorbeikommen müsst:

Hey Leute, hier sind Helena und Lena von der Oberschule Rockwinkel. Wir wollen euch ein bisschen was von unserem Schulfest erzählen. Unser Schulfest am kommenden Freitag, 17. Juli, beginnt um 15 Uhr und endet um 18 Uhr. Ihr findet uns unter folgender Adresse: Uppe Angst 31 in 28355 Bremen-Oberneuland. Unser Schulgebäude ist nicht zu übersehen.

Wir veranstalten ein internationales Schulfest. Dabei bieten wir viel Essen, Trinken und Spiele an. Zusammen mit dem Verein Projekt Seehilfe werden wir zudem über deren Engagement für die Flüchtlinge in Sizilien informieren. Mit Vorlesungen, Präsentationen und einer Podiumsdiskussion werden wir euch über die dortige Flüchtlingskatastrophe informieren.

Wir wollen auf unserem Schulfest auch Spenden für den Verein Projekt Seehilfe sammeln. Für jede Spende sind wir euch dankbar. Spendet bitte fleißig. Die oftmals obdachlosen Flüchtlinge profitieren davon. Die Helfer und Helferinnen von der Seehilfe kaufen von dem Geld wichtige Utensilien wie Medikamente, Zahnpasta oder Unterwäsche.

Obdachlosen Flüchtlingen helfen

Wir wollen dieses Projekt natürlich unterstützen und deshalb wurde unser Schulfest auch in die Wege geleitet. Mit Hilfe von Johanne, eine Mitarbeiterin der Seehilfe, wollen wir das Projekt auf dem Schulfest ganz groß rausbringen.

Rückblick: Als Johanne letzten Monat in unserer Schule vom Projekt erzählt hat, haben alle Schüler gespannt zugehört. Sie hat uns über die schlechte Lebenslage der Flüchtlinge informiert und alle Einzelheiten preisgegeben.

Diese Informationen wollen wir an euch da draußen weitergeben, damit auch ihr versteht , dass es nicht allen Menschen so gut geht wie uns. Unsere ganze Schule findet dieses Projekt sehr cool. Wir finden es gut, dass sich junge Leute für dieses wichtige  Thema interessieren und etwas verändern wollen. Sie sehen und hören hin. Es zeigt: Jeder kann etwas verändern, wenn man nur will!

Wir hoffen, wir konnten euch die Augen öffnen und ihr habt verstanden, worum es geht. Wenn ihr mögt, könnt ihr uns auf unserem Schulfest besuchen. Wir hoffen, wir sehen euch dort!

Bis dann

Lena und Helena

 

Die letzten beiden Texte:

Das Ende der Flüchtlingsschiffe

Post a comment