Über uns

Wir vom Projekt Seehilfe e.V. haben uns 2014 zusammengeschlossen, um geflüchtete Menschen, die in Sizilien ankommen, zu unterstützen. Was wir tun, soll pragmatisch und solidarisch sein – und ist vielleicht gerade deshalb so wirkungsvoll.

 

Die Gründungsgeschichte des Projekt Seehilfe e.V. beginnt im Sommer 2014. Als die Auffanglager auf Lampedusa 2013 geschlossen wurden, kamen viele Geflüchtete nun im Süden Siziliens an. Damals wie heute finden sie dort fatale Lebensbedingungen vor – es fehlt am Nötigsten, es fehlt an administrativer, psychologischer, rechtlicher sowie medizinischer Unterstützung. Während Italien versucht, die „humanitären Krisen“ an der eigenen Türschwelle zu managen, tut es sich mit dem Einhalten der Menschenrechte schwer. Als Johanne und Philipp zu dieser Zeit in den Nachrichten hörten, dass wieder Menschen im Mittelmeer auf ihrem Weg in ein vermeintlich sicheres Europa ertrunken waren, wurde das Gefühl der Untätigkeit zunehmend unerträglich. Und der Drang etwas zu tun wurde immer stärker. Aber wie? Sie fanden mit Anne und Anna aus Jena Weggefährtinnen, mit denen sie zusammen eine Privatinitiative ins Leben riefen. Die vier entschieden Spenden in Bremen und Jena zu sammeln, um im Anschluss mit einem Transporter nach Sizilien zu fahren. Die Resonanz war riesig. Die Medien berichteten, das Autohaus Wallmeier stellte ihnen kostenlos einen Transporter zur Verfügung.
Ende August 2014 brachen Johanne, Philipp und Anna dann nach Sizilien auf und konnten die Hilfsgüter in zwei “Erstaufnahmeeinrichtungen” an Geflüchtete übergeben und erste Kontakte knüpfen. Einen Teil der Geldspenden setzten sie dafür ein, Geflüchteten in einem illegalen Lager unter einer Autobahnbrücke dringend benötigte Lebensmittel zu besorgen. Es fehlte an allen Ecken und Enden.

Was wir erreichen wollen

Nach den Eindrücken, die sie vor Ort sammelten, lag nach der Rückkehr in Deutschland der Entschluss nahe, direkte und doch nachhaltige Unterstützung für geflüchtete Menschen in Sizilien zu leisten.  Im November 2014 wurde daher aus der Privatinitiative der Verein Projekt Seehilfe e.V. mit Sitz in Bremen. Das Team wuchs in den vergangenen zwei Jahren von vier Personen auf über 20 Mitglieder an. Tendenz steigend.

 

Dank dieser ehrenamtlichen Arbeit können wir zwei Hilfsfahrten pro Jahr realisieren und hatten im Sommer 2016 die Möglichkeit dank der Zusammenarbeit mit Hanseatic Help e.V. einen LKW mit 14 Tonnen Hilfsgütern nach Sizilien zu schicken. Dies war bisher unser umfangreichstes Projekt und motiviert uns ungemein in Zukunft in anderen Dimensionen zu planen, denn wir haben gesehen was mit Motivation und Ehrgeiz zu realisieren ist und warum unsere Arbeit wichtig ist.

Unser Ziel

„Solidarität darf nicht an Grenzen enden – weder innerhalb Europas, noch an dessen Außengrenzen“ – Leitgedanke des Projekt Seehilfe e.V.

Unser Team

  • 18641265_10158677949710521_1907759216_o

    Agata

    ...

  • 18493489_10154797301624086_1782452905_o

    Alessandro

    ...

  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA

    Anna

    ...

  • hhelp_sizilien_0398

    Philipp

    ...

  • Ausladen

    Johanne

    ...

  • _MG_4137

    Sophie

    ...

  • _MG_4241

    Andreas

    ...

  • P8142837

    Hendrik

    ...

  • IMG_4518

    Nils

    ...

  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA

    Thomas

    ...

  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA

    Carolin

    ...